Optimaler Trinkwasser-Schutz

MICROTOP® – Spritzmörtel für Trinkwasserbehälter

Trinkwasser gilt als die Schlüsselressource des 21. Jahrhunderts für Mensch und Wirtschaft. Jeder braucht den flüssigen Rohstoff. Umso wichtiger ist, dass dauerhaft die höchste Qualität und Reinheit von Trinkwasser sicher gestellt wird. Die Trinkwasserverordnungen der einzelnen Länder garantieren die tägliche Versorgung mit hygienisch einwandfreiem Trinkwasser.

Um nachhaltig die höchste Qualität und Reinheit zu gewährleisten, entwickelte KORODUR mit der Produktlinie MICROTOP einen mineralischen, microsilika-vergüteten Spritzmörtel für die Sanierung oder den Neubau von Trinkwasserbehältern. Die MICROTOP Produkte entsprechen den Arbeitsblättern und Richtlinien des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) und erzielen eine natürliche, hygienische, verschleißresistente, nachhaltige und auch optisch ansprechende Beschichtung des Trinkwasserbehälters.

 

Beispielprojekt Trinkwasserbehälter Bad Nauheim

PDF – ProjektbeschreibungPDF – Pressebericht

Weltweit vertrauen Versorgungsunternehmen auf die hohe Qualität der MICROTOP Produkte. Insbesondere erfahrene Fachbetriebe sind von den guten Verarbeitungseigenschaften überzeugt. Die MICROTOP Produktlinie umfasst sowohl Produkte für das Nassspritzverfahren, wie auch das Trockenspritzverfahren. Dabei sind auch farbige Varianten in den gleichen Qualitäten möglich.

Nachfolgende Tabelle gibt Erfahrungswerte der unterschiedlichen Auftragsverfahren mit MICROTOP Produkten wieder. Hier ein V ergleich der Erfahrungswerte der beiden Verfahren:

Parameter Trockenspritzverfahren Nassspritzverfahren
Ideale Förderlänge [m] > 40 bis 400 < 40
Mögliche Materialfördermenge [kg/h] 1.000 300
Variable Materialmenge ja ja
Kontinuierliches Spritzen möglich ja ja
Erforderliche Arbeitsgänge 1 1
Luftbedarf [m³/min] 5 1 – 1,5
Luftdruck [bar] 2,5 – 3 2 – 5
Misch-/Reifezeiten nötig nein nein
Materialaustrittgeschwindigkeit [m/s] 25 – 45 15 – 25
Materialverbrauch hoch niedrig
Maximaler Rückprall je nach Anwendungsbedingungen [%] 30 – 60 10
Spritzbild ohne Nachbearbeitung mittel fein
Energiebedarf hoch niedrig
Reinigungsaufwand Maschine und Schläuche niedrig mittel
Staubentwicklung hoch niedrig
Belüftungsaufwand hoch niedrig
Arbeitsaufwand für das Herstellen einer glatten Oberfläche niedrig niedrig