evercrete vetrofluid 3EverCrete® Vetrofluid ist ein spezielles Mittel zur Imprägnierung und zum Schutz von Beton.

Die geschützte Rezeptur, basierend auf Wasserglas mit einem speziellen Katalysator, ermöglicht eine Eindringtiefe in den Beton bis zu 40 mm.

EverCrete® Vetrofluid dichtet die Poren im Beton ab und bildet so eine permanente Schutzbarriere. EverCrete® Vetrofluid kann als eine permanente Imprägnierung und Schutz auf allen Betonsorten verwendet werden.

Sicherheitsdatenblatt  –  Technisches Merkblatt  –  Verarbeitungshinweise  –  Prüfberichte

 

 


Eigenschaften 

  • Garantiert eine dauerhafte Wasserundurchlässigkeit von oben und unten. Es gibt dem Beton einen besonderen Widerstand gegen Frost-Tauzyklen und gegen Angriffe von Chloriden, Sulfaten und Tausalze. Es verhindert komplett das Phänomen Karbonatisierung und jegliches Eindringen von Chloriden. Es behält eine dauerhafte alkalische Umgebung, die einen Komplettschutz für die Bewehrung bildet.
  • Zertifiziert für Anwendungen bei Trinkwasseranlagen. Es ist geeignet zur Abdichtung und Schutz bei Betonbehälter und Oberflächen im Lebensmittelbereich.
  • Gibt dem Beton einen exzellenten Schutz gegen chemische Angriffe. Es verhindert aufsteigendes Wasser- /dampf bei Fundamenten.
  • Verhindert die Staubbildung und hemmt so effizient den Einfluss von Schadstoffen in die Umwelt.
  • Farblos, geruchlos und ungiftig. Es entspricht den Vorschriften gemäß 89/106 EEC Richtlinien und erfüllt die Anforderungen der EN 1504-2.

 

Anwendungsbereiche

  • Bei Wänden im Erdbereich zur Feuchtigkeitsabdichtung von innen und außen.
  • Bei Brücken, Straßenunterführungen, Lärmschutzwänden aus Beton, Dämmen und Tunnel als Abdichtung und Schutz gegen Alterung und Korrosion.
  • Bei Kläranlagen, Brunnen und Behälter die mit aggressiven Schadstoffen in Verbindung kommen.
  • Bei allen in chloridhaltiger Umgebung(Salzwasser) eingesenkten Betonteile.
  • Bei landwirtschaftlichen Anlagen (Vieh- und Schweinestallungen, Futtersilos, Hallen für Futterlagerung).
  • Bei Trinkwasserbehältern.
  • Bei Beton, der starken Umwelteinflüssen ausgesetzt ist.
  • Bei Fundamenten und Streifenfundamenten, um Feuchtigkeit zu blockieren.
  • Bei Kellergeschoßen mit Sickerwasserproblemen.
  • Bei allen Betonteilen, die alterungsbeständig sein sollen.

 

Anwendung

  • Das Produkt soll mit mindestens zwei Behandlungen appliziert werden. Der Untergrund muss absolut sauber und frei von Öl- und Fettrückstände sein.
  • Das Produkt wird mit Spritze, Rolle oder Pinsel aufgebracht.
  • Niederdruckspritze ist empfohlen (max. 5 Bar).
  • Bei alten Betonflächen die Oberfläche einen Tag vorher gut befeuchten. Das Produkt vor Anwendung gut schütteln oder umrühren.
  • Sicherheitsdatenblatt beachten.

evercrete vetrofluid technische Daten

EverCrete® Vetrofluid kann auch dort verwendet werden, wo der Beton noch feucht ist.
Wassereinbruchstellen (Risse) müssen zuerst beseitigt werden. Erste Applikation bis zur Sättigung aufbringen. Zweite (oder weitere) Applikation nachdem die Erste (bzw. die weiteren) eingedrungen sind, applizieren (frisch in frisch).

Bei vertikalen Flächen immer unten anfangen. Das Produkt härtet in 36 Tagen aus. Begehbar nach einigen Stunden. Produkte die auf feuchten Unterlagen aufgebracht werden können, können dann sofort darauf gegeben werden. (Steine, Fertigteile, Betonsteine). Produkte die eine trockene Unterlage fordern(Harze, Farben etc.), erst nach 2-3 Wochen oder mehr aufbringen.

Tiefe Imprägnierung für den Beton

Der Schutz des Betons war noch nie so schnell und einfach: Es reicht aus, die tiefeindringende Versiegelung Evercrete Vetrofluid ® auf die Oberfläche zu sprühen, um eine dauerhafte Reaktion in der Silikat-Zementmatrix zu erhalten und den Beton wasserundurchlässig, frost-tausalzbeständig, wasserdruckbeständig und korrosionsbeständig zu machen.

Lange Lebensdauer von Konstruktionen

Neben der dauerhaften Abdichtung von Betonkonstruktionen schützt Evercrete Vetrofluid® Objekte vor dem Angriff von Frost-Tausalz, die Bewehrungsstähle vor Karbonatisierung und erhöht die Abriebfestigkeit. Die über 100-jährige Geschichte der Evercrete Vetrofluid ® Formel hat unzählige Erfolgsgeschichten auf der ganzen Welt.

Die Festigkeit des Flüssigglases

Evercrete Vetrofluid ® basiert auf Wasserglas, das durch einen geschützten Formelkatalysator modifiziert wird. Es ist in der Lage in den Beton bis zu 40 Millimeter einzudringen und mit dem im Beton enthaltenen Zement zu reagieren, um die gesamte in der Matrix vorhandene Mikroporosität dauerhaft und endgültig abzudichten.

Vetrofluid-Eigenschaften

Tiefenimprägnierung für Beton

 Wasserundurchlässig

Ideal für unterirdische Bauteile, Betondächer, Betondecken, Tunnel. Wasserundurchlässige Zementmatrix.

 

Beständigkeit gegen Frost-Tausalzangriffe

Schützt den Beton unter extremsten Bedingungen

 

 Wasserundurchlässig bei negativen Wasserdruck

Bei Anwendung von der Innenseite hält es bis zu 10 Bar Wasserdruck stand.

 

Chemischer Widerstand

Es verleiht dem Beton eine außerordentliche Resistenz gegen Tausalze, Chloride, Sulfate und Säureangriffe

 Kontakt mit Trinkwasser

Zertifikat für den Kontakt mit Trinkwasser, geeignet für die Abdichtung von Betonbehältern und Oberflächen für den Lebensmitteleinsatz

 

Umweltfreundlich und ungiftig

Vetrofluid wurde mit der EPD-und LEED-Zertifizierung ausgezeichnet, komplett lösemittelfrei und kein VOC.

 

Einfache und sichere Anwendung

Anwendung von Vetrofluid zur Abdichtung und zum Schutz des Betons

 

Jahrzehntelanger Einsatz

Nachweisbare Erfolge über Jahrzehnte, bestätigt von großen europäischen Instituten, CE -Zertifikat